Ereignisreiche 10 Minuten

„Noch 10 Minuten, dann ab ins Bett.“ Sagt Papa. Doch bis dahin gibt es ja noch soo viel zu erleben und zu entdecken. Denn der Hamster des kleinen Jungen bekommt Besuch. Die reinste Hamsterparty startet – doch der Countdown läuft. „Noch 9/8/7... Minuten, dann ab ins Bett“!

 

Peggy Rathmann erzählt in lebhaften, detailreichen Bildern eine wundervolle Geschichte, in der wir Erwachsenen nichts verloren haben. Vielmehr zeigt sie, wie lang der Weg vom Wohnzimmer über die Küche und das Bad bis ins Bett in (Kinder-) Wirklichkeit ist...


Peggy Rathmann: Noch 10 Minuten, dann ab ins Bett.

Übersetzt von Nicola Stuart. © 2016 Gerstenberg Verlag, Hildesheim


Auf diesem Weg gibt es so viel zu entdecken! Die Geschichte wird ausschließlich in Bildern erzählt. Und die lassen sich erst beim wiederholten Anschauen entschlüsseln. Ein Wimmelbuch, wenn man so will, in dem viele Geschichten stecken. Ohne vorgegebenen Text können wir gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungsreise gehen. Erst, wenn wir in Worte fassen, was wir sehen – und manchmal gar nicht glauben können – erschließen sich uns nach und nach die verschiedenen Handlungsstränge.

Je öfter und genauer wir die Bilder betrachten, umso mehr durchdringen wir die vielschichtige Handlung. Sehen wir am Anfang nur viele kleine Hamster, können wir nach einer Weile zum Beispiel einzelne Hamster-Persönlichkeiten ausmachen  mit ihren speziellen Vorlieben (wie Fotografieren oder Angeln) und Verhaltensweisen (z.B. der freche Kicker oder der Schüchterne, der sich immer versteckt).

Und so begleiten wir die Hamster-Tour, die umso verrückter und lebhafter wird, je weiter der Countdown heruntergezählt wird. Ein Buch also ohne vorgegebenen Vorlese-Text, das gerade dadurch zum eigenen Entdecken und Erzählen auffordert und uns mit den Kindern ins Gespräch bringt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0